mtb sattel

Mtb Sattel Test – unsere Empfehlung für das Mountainbike

Zum Mountainbike Fahren gehört nicht nur das richtige Fahrrad, sondern auch das passende Zubehör wie z.B. der geeignete Fahrradsattel. Dieser sollte speziell auf das Fahren mit dem Mountainbike zugeschnitten sein und gewisse Anforderungen erfüllen. Mtb Sättel gibt es viele auf dem Markt. Als Laie kann man da schon mal leicht den Überblick verlieren und etwas überfordert sein. In unserem Mtb Sattel Test präsentieren wir Ihnen Modelle, die wir getestet haben und die einen positiven Eindruck hinterlassen haben. Außerdem sagen wir Ihnen, worauf es bei der Kaufentscheidung ankommt. Zuerst stellen wir ein Modell vor, welches wir selber getestet haben. Im Anschluss stellen wir Produkte vor, die wir nicht getestet haben, die aber sehr gut bei Kunden & MTB-Fahrern sehr gut abschneiden konnten. Daher wollten wir dir die Produkte zusätzlich vorstellen.

Terry Fahrradsattel im Mtb Sattel Test

Wir haben für unseren MTB Sattel Test einen Fahrradsattel von Terry & von Selle Royal angesehen. Zuerst möchten wir aber auf den Fisio Deluxe Sattel eingehen. Der Fisio Deluxe Sattel ist recht groß, eignet sich dennoch für sämtliche Einsatzzwecke. Die Qualität erachten wir in unserem Test für sehr hochwertig. Einen ausführlichen Test haben wir ja bereits in unserem Fahrradsattel Test verfasst. Bei der Konzipierung wurde vor allem Wert auf eine ergonomische Form gelegt. Spezielle Dämpfung sowie das Comfort Gel sollen für ein langes Fahren sorge, ohne dass dabei Schmerzen auftreten. Das können wir auch so bestätigen. Der Sattel ist weder zu hart, noch zu weich. Für den Hardcore Mountainbiker würden wir aber vielleicht eher noch andere Sättel in Betracht ziehen. Für entspannte Radler, die lediglich das Mountainbike benutzen um von A nach B zu kommen und die nicht viel im Off-Road Gelände unterwegs sind, eignen sich vielleicht folgende Sattel besser, die in Test- und Erfahrungsberichten von Kunden sehr gut abgeschnitten haben. Hier kannst du dir den Sattel von Terry mal genauer ansehen

MTB-Sattel, die bei Kunden gut ankamen (Nicht selber getestet)

Mountainbike FahrradsattelEin Sattel, der im Mountainbike Fahrradsattel Test von Kunden sehr gut abgeschnitten hat, ist der Selle SMP. Der Fahrradsitz verbessert laut einem urologischen Gutachten die Durchblutung im Genitalbereich um ca. 100%, was nicht nur gesundheitsförderlich ist, sondern auch der Bequemheit zu Gute kommt. Grundsätzlich sind wir bei solchen Werten eher skeptisch und nehmen diese auch nur als Referenzwert. Im Praxistest berichte die Erfahrungsberichte von Kunden allerdings, dass kaum Beschwerden aufgetreten sind. So kann man den Angaben vom Hersteller möglicherweise Glauben schenken. Vor allem beim Fahren mit dem Mountainbike ist eine ergonomische Verarbeitung aufgrund der vielen Erschütterungen wichtig. Wenn man sich die Kundenerfahrungen ansieht, dann scheint der MTB Sattel hier einen guten Job zu machen. Aber auch optisch steht dem Modell nichts nach. Die vielfältige Farbauswahl und das spezielle Design runden die Erscheinung des Mountainbikes ab. Wer bereit ist etwas mehr Geld auf den Tisch zu legen, der sollte sich auf jeden Fall mal den Selle SMP Sattel genauer ansehen:

mtb sattel testDer Fahrradsattel von XLC ist ein preiswertes Modell, welches in vielerlei Hinsicht die Kunden in ihrem MTB Sattel Test überzeugen konnte. Der sportlich geschnittene Sattel ist mit einer Gelpolsterung ausgestattet, welche wasserfest ist. Das Design des Produkts kommt ohne Belüftungsschlitz, was in der Praxis allerdings keine Probleme bereitete. Das Material ist sehr weich und wirkt auf den ersten Blick qualitativ hochwertig, was durch die Wasserfestigkeit bestätigt wird. Den XLC Traveller gibt es in verschiedenen Ausführungen. Vor der Kaufentscheidung sollten Sie am Besten Ihren Sitzknochenabstand bestimmen, um die optimale Größe zu bestellen. Das Modell ist sowohl für Männer, als auch für Frauen geeignet. In den Erfahrungsberichten der Kunden konnte der Sattel sehr überzeugen. Die Polsterung ist weder zu weich, noch zu hart laut den Kunden. Auch das Gestell wirkt sehr robust verarbeitet und widerstandsfähig. Der Sitzkomfort ist sehr angenehm und nach einer ausgiebigen Tour sind keine Beschwerden aufgetreten, bis auf eine kurze anfängliche Umgewöhnung. Alles in allem erhalten scheinen die Kunden diesem Mtb Sattel sehr zufrieden zu sein und bewerten vor allem das Preis/Leistungsverhältnis positiv.

 

Worauf Sie beim Kauf eines Mtb Sattels achten sollten

Bei einem Fahrradsattel für ein Mountainbike sollten Sie vor dem Kauf ein paar Dinge beachten, um nicht im Nachhinein enttäuscht zu werden. Hier sind die wichtigsten Merkmale auf einen Blick:

Robustheit

Eine robuste Konstruktion sollte selbstverständlich immer gegeben sein. Aber gerade als Mountainbike Fahrer ist man aufgrund der vielen Erschütterungen auf eine besonders feste und zuverlässige Bauweise angewiesen.

Ergonomie

Auch eine ergonomische Bauweise ist bei einem Mtb Sattel besonders wichtig. Bei den unebenen Strecken und dem vielen Auf und Ab werden die Sitzknochen auf eine Belastungsprobe gestellt. Hier sollten die Sitzknochen gut gepolstert und der Druck im Dammbereich entlastet werden. Dazu allerdings nicht nur die Konstruktion des Sattels bei, sondern auch die richtige Größe. Diese wird mittels des Sitzknochenabstands ermittelt. Wie Sie diesen ermitteln, erfahren Sie hier.

Sitzkomfort

Der Sitzkomfort und die ergonomische Bauweise hängen eng miteinander zusammen. Allerdings kann ein Sattel auf den ersten Blick sehr gemütlich wirken, ergonomisch gesehen jedoch eher suboptimal sein. Die Gesundheit sollte natürlich immer an erste Stelle stehen und dem Sitzkomfort vorgezogen werden. Ein guter mtb Sattel berücksichtigt beide Aspekte und sorgt dafür dass das Sitzen auf dem Fahrradsitz sehr angenehm ist und zugleich gesundheitlich keine Beschwerden darstellt.

Qualität und Verarbeitung

Stabile Konstruktion, eine ergonomische Bauweise oder ein angenehmer Sitzkomfort – all das nützt wenig wenn die Freude nur von kurzer Dauer ist und bei der Verarbeitung nicht sorgfältig vorgegangen wurde bzw. nicht langfristig gedacht wurde. Die verwendeten Materialien sollten nicht nur hochwertig sein, sondern auch sorgfältig aufeinander abgestimmt und verbaut werden.

Nicht immer ist der Sattel schuld

Häufig wird der Fahrradsattel aufgrund von Beschwerden und Schmerzen ausgetauscht und durch ein neuwertiges Produkt ersetzt. Doch was viele nicht wissen: hin und wieder liegt die Ursache der Beschwerden gar nicht beim Fahrradsattel, sondern bei den falschen Einstellungen von diesem. Daher raten wir Ihnen nicht voreilige Schlüsse zu ziehen und sofort den Sattel auszutauschen, sondern erst einmal zu prüfen, ob die Einstellungen optimal für Sie justiert sind. Wie Sie Ihren Fahrradsitz zum Beispiel richtig einstellen, erfahren Sie in diesem Beitrag. Eine weitere Ursache für Beschwerden kann auch beim Neukauf selbst liegen. So wundern sich beispielsweise viele Radler, dass trotzdem immer noch Schmerzen auftreten, obwohl der vermeintlich ideale Sattel gefunden wurde. Dieser Prozess ist allerdings zu Beginn normal, da sich der Körper auf das neue Modell einstellen muss und sich an die neuen Gegebenheiten bzw. an die ungewohnte Situation anpasst. Geben Sie dem Produkt etwas Zeit, bevor Sie voreilig ein Resümee ziehen und den Sitz abhaken.

Fazit zum Mountainbike Sattel Test

Die optimale Entscheidung fällt auf den ersten Blick nicht ganz einfach. Es gilt mehrere Dinge zu beachten, wie z.B. die richtige Größe zu wählen, indem man den Sitzknochenabstand bestimmt. Aber auch die anderen Kriterien wie Qualität und Verarbeitung sind auf einen kurzen Blick nicht so einfach zu beurteilen. Als Laie, der sich mit der Thematik überhaupt nicht vertraut ist, sollte man vielleicht auf die Beratung eines Fachmanns zurückgreifen. Wir hoffen wir konnten mit unserem Terry MTB Sattel Test und den anderen Produktvorstellungen weiterhelfen!


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare